Meine Kochbücher…Nr. 48

Als nicht-vierköpfige Familie hat man es wirklich manchmal schwer. Egal, wo man hinschaut, überall findet man Rezepte für 4 Personen. Das endet dann meistens damit, daß die Tiefkühltruhe nicht mehr zugeht, der Eintopf täglich grüßt oder man im Kühlschrank lauter halbe Sachen hat: die übrige halbe Augergine, die übrige Paprika, der übrige halbe Kopf irgendwas. Abhilfe sollte dies hier schaffen: „Kochen für Zwei“ aus der Essen & Trinken Reihe der Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft. Erscheinungsjahr kann ich mal wieder nicht bieten

Kochen für Zwei

Jetzt heißt das Werk zwar nicht „Kochen für Singles“ aber zwei Portionen sind leichter aufzuessen, als vier. *g*

Auf 160 Seiten sind die Rezepte mit Bildern verteilt in 11 Kategorien wie Nudeln, Schwein, Eier, ect. Am Ende sind auch noch diverse jahreszeitliche Menüs zu finden. Das Schöne hierbei: bei fast allen Rezepten sind die Zutaten so, daß man mit möglichst wenig Resten sitzenbleibt, bzw. die Sachen auch stückweise erwerben kann.

Manche Rezepte in diesem Buch sind ein klein wenig ungewöhnlich; zum Beispiel Erdbeer-Mozzarella-Salat oder Bunter Schillerlockensalat, da hab ich mich zugegebenermaßen noch nicht rangetraut. Die meisten Rezepte sind allerdings eher normal und einfach: Lachs-Spaghetti, Birne Helene oder Hähnchen-Salat mit Pfirsichen. Die Beschreibungen zu den einzelnen Rezepten sind schön ausführlich und sollten auch für Anfänger keine größeren Probleme bieten.

Für mich ein gelungenes Werk.

Wirsing, Sususi

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s