Eat´n´Style Messe 2012 Stuttgart

Hatten wir Anfang des Jahres schon die Slow Food Messe, folgt am Ende immer die Eat´n`Style Messe in Stuttgart. Letztere ist allerdings von ganz anderem Kaliber als erstere; das liegt natürlich auch an den ganzen bekannten Köchen und Kochshows, die man hier sehen kann: so gaben sich dieses Jahr z. B. Sante de Santis, Kolja Kleeberg und Alexander Herrmann die Klinke bzw. den Kochlöffel in die Hand. Das Beste dieses Jahr: dieses Mal haben sie es wieder abgeschafft, daß man für die Kochshows extra Eintritt zahlen muß, d. h. man konnte im Messepreis inbegriffen alles sehen, hören, fühlen und insbesondere auch schmecken: z.B:
HPIM0169

Wenn das Ganze fertig ist, dann sieht es so aus: (rosa gebratenes, asiatisch gewürztes Rinderfilet auf Curry-Pastinaken und Kürbis-Püree); hier in der praktischen Probierportion, für die, die schnell genug waren *g*

HPIM0170

Oder so: dieses Fischfilet wurde übrigens von einem singenden Koch zubereitet.

HPIM0172

Aber auch neben den Kochshows fand man genug zum probieren; z. B. bei Lodner buchstäblich von A-Z Gewürze und Gewürzmischungen.

HPIM0163

Oder:

HPIM0155

Teilnehmen konnte man auch per Voranmeldung an verschiedenen Kochkursen, z. B. von WMF oder wie hier, von Lidl zusammen mit Kolja Kleeberg nahmen 600 Besucher am größten Kochkurs Deutschlands teil. (Ausdauer vorausgesetzt, die Armen waren dort mehrere Stunden zugange!)
HPIM0174

Die Ausbeute des Tages sah dann so aus: Cheddar Cashews vom Krebaer Nußwerk (sehr lecker, besser als die Balsamico-Cashews des selben Herstellers), Rotweigelee von Werder (fein zu Käse; man schmeckt den Rotwein gut raus und es ist nicht zu süß. Werder stellt auch Ketchup ohne Zuckerzusatz her) und ein Kochbuch mit original Canadian Recipes. Die Kaffebohnen und die Tasse habe ich gewonnen. *g*

HPIM0177

Der Tag hat sich so was von gelohnt; ich freu mich glatt schon wieder aufs nächste Jahr! Für 12 Euro Eintritt kann man eigentlich auch noch die anderen Messen besuchen, die zur selben Zeit dort stattfinden, z. B. die „Heim+Familie“, die „Spielwarenmesse“ oder die „Modellbau-Messe“. Öhm, die sind aber nicht so lecker…also reicht mir die eine Halle der  Eat`n`Style. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, ich denke, das haben auch die Massen an Besuchern schon rausgefunden, denn so voll wie dieses Jahr war es schon lange nicht mehr! Das soll es für heute erst mal gewesen sein, bestimmt komme ich noch auf den ein oder anderen Hersteller (der mir positiv oder negativ aufgefallen ist) zurück.

Oh, und wer die Bitebox SnackBox kennt: auf die getrockneten Kiwis verzichten. Bäh! Das gleiche gilt übrigens auf für Physalis-Essig und fertige Papaya-Vinaigrette.

Wirsing, Sususi

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s