Meine Kochbücher…Nr. 77

Heute gibt es wieder etwas von Dr. Oetker, aus einer Reihe, aus der wir schon zwei Werke hatten. Diesmal mit dem verheißungsvollen Titel: „So kocht die Hausfrau“ aus dem Moewig-Verlag von 1985.
So kocht die Hausfrau

 

Los gehen die 192 Seiten mit einem kleinen „Grundkurs“: Rührei, Spätzle, Brühreis, ect, gefolgt von 10 weiteren Kategorien, die alles abdecken von „Deftiges für kalte Tage“ bis „Imbiß um Mitternacht“. Also alles, was die Hausfrau und die nicht-ganz-so-hausfräuliche-moderne Familienmanagerin ihren Lieben auftischen könnte. Mal ernsthaft: die Rezepte hier drin sind wirklich gut Familien-u-.Alltagstauglich.

Ein wenig Erfahrung im Kochen kann auch hier trotz dem Grundkurs nicht schaden. Manche Rezepte sind einfach von der Koordination etwas ungünstig aufgebaut. So werden die Möhren beim Möhren-Champignon-Gemüse erst geputzt und geschnitten, wenn der Speck schon in der Pfanne brutzelt. Nichtsdestotrotz kann sich auch ein Anfänger hier ran wagen, die Rezepte sind relativ einfach und verzeihen auch die ein oder andere vergessene Zutat, veränderte Reihenfolge oder überschrittene Garzeit ohne große Probleme. Schade, daß bloß so wenig Farbtafeln drin sind, dann könnte man sich sicher besser vorstellen, wie die fertige Speise aussehen sollte.

Wirsing, Sususi

Hier geht es übrigens zu einem weiteren Werk aus der Reihe:
<a href=“http://sususi.meinblog.de/2013/05/29/meine-kochbucher-nr-67/“ title=“Meine Kochbücher…Nr. 67″></a>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s