Kaffeehaus im Altstadtmarkt Miltenberg

Erinnert Ihr Euch hier dran?
Altstadtmarkt Miltenberg

Der hatte ja leider geschlossen! Nun gibt es aber einen Neustart; jetzt gibt es dort das „Kaffeehaus im Altstadtmarkt“ mit dem vielversprechenden Slogan „Miltenberg trifft Wien“. Das mußten wir Silvester ausprobieren!

Von außen hat sich nichts verändert….
Altstadtmarkt

…und von innen eigentlich auch nicht viel:
Altstadtmarkt Innen
Vorne im Salon sitzt man heller und gemütlicher, dafür aber auch voller…. wir sind einfach oben rauf marschiert, das machen wir schon seit Jahren und Stammgäste dürfen das, gell?

Wie man es allerdings von einem Kaffeehaus erwartet, gibt es jetzt eine schöne Auswahl an Kaffee. Natürlich gibt es auch was anderes zu trinken…. Der Rhabarbersaft ist seeeehr lecker!
Speisekarte 1

Und ich muß sagen, der Einspänner hier
Einspänner
hatte nicht nur ordentlich Schlagobers, hoppla, Sahne drauf sondern auch einen sehr leckeren Kaffee drunter!

Die Trinkschokolade war jeden sündigen Schluck absolut wert! Laut Besitzerin ist diese erstens aus Italien und zweitens gibt es davon noch eine dunkle Variante, die hatte sie aber gerade nicht da.
heiße Schokolade
Wer übrigens keine heiße Schokolade da hat, nimmt für einen ähnlichen Effekt 1 Tasse Milch, eine halbe Tasse Sahne und (kein Scherz), 226 gr. Schokolade seiner Wahl…. nur mal so zur Anmerkung….

Ok, Getränke sind hier wirklich uneingeschränkt zu empfehlen! Wie sieht es mit dem Rest aus?
Das ist … meh…. hm….
Speisekarte 2

Auswahl hat es an herzhaften Speisen genug, auch an der Kuchentheke kann man sich einiges aussuchen, zum Beispiel könnte man eine Walnuß-Krokant-Torte nehmen…

Walnuß-Krokant

Oder eine Nußtarte:
Nuß-Tarte

Oder eine Sacher-Torte, einen Möhrenkuchen oder einen Apfelstrudel…

Alles nicht schlecht. Aber, eben auch nicht mehr so gut wie es mal war. Die Walnuß-Torte war mir persönlich etwas zu süß… und etwas wenig nach Nuß schmeckend. Die Nußtarte war auch nicht schlecht, aber der Boden etwas sehr trocken.

Was allerdings mehr als lecker war, das war das Wirtshausgulasch!
Wiener Wirtshausgulasch
Einmal kurz mit dem Löffel angestippt, fiel das Fleisch butterzart auseinander. Nicht scharf, aber leicht pikant mit deutlicher kümmeliger Note. Gulasch ohne chi chi, so wie es sein muß. Die Portion war grade richtig, wobei ich hier aus reiner Gier gleich noch einmal eine Portion hätte essen können…. Und im Gegensatz zum Apfelstrudel nicht in der Mikrowelle aufgewärmt sondern auf dem Herd. Meins war heiß, das von einem Freund bei einem weiteren Besuch allerdings nicht, aber da wurde nachgearbeitet.

Ja, nu… Getränke sind diesmal spitze. Kuchen gibt es in Miltenberg besseren. Allerdings hatte dieses Jahr das Cafe Sell zu… vielleicht wechseln sie sich ab?

Wir sind Ende des Jahres wieder da, das steht fest. Was wir dann alles probieren werden, schaun wir mal…

Wirsing, Sususi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s