Meine Kochbücher…Nr. 129

Kennt jemand von Euch noch das Ken Hom Wok Set? Hach, einer der Klassiker des Home-Shopping-Fernsehens… *räusper*… Nun, der Name „Ken Hom“ ist allerdings nicht nur von diesem Produkt bekannt sondern auch von einem dutzend Kochbüchern mit Fusion Cooking oder Chinesischen Rezepten. So wie dieses hier von 2003 aus dem Knaur Verlag:
Ken Hom
Diese 275 Seiten sind sozusagen ein Grundkochbuch in dem viele verschiedenen Gerichte aus allen Regionen Chinas vorgestellt werden. Deshalb sind die Rezepte auch sehr vielfältig. Außerdem bekommt man Tipps zu verschiedenen Zutaten und Koch-bzw. Schnittechniken (Nein. Ich weigere mich. In Schnittechnik gibt es keine drei „t“! Ha!) – wie es sein soll.

Obwohl Suppe in China nicht wie in Deutschland als Vorspeise betrachtet wird, startet das Buch mit den Suppenrezepten. Sollte jemand die sauer-scharf Suppe vom Imbiß um die Ecke vermissen – dann ist dies garantiert nicht die Rezeptsammlung, die man dafür zu Rate ziehen sollte. Zwar sind hier auch einige „bekanntere“ Rezepte vertreten, wie die Tomaten-Eierblumen-Suppe oder Reisnudeln mit Gemüse – allerdings sind die Rezepte weit näher am chinesischen Original als hier in Deutschland zu finden. Hier findet man auch die bekannte Löwenkopf-Kasserolle, pfannengerührte Lammnieren oder Hühnerschenkel in Bohnensauce.

Zwischen den Rezepten gibt es immer wieder kleine Informationen zu den verwendeten Hauptzutaten und zu den einzelnen Rezepten. Hat man sich erst einmal daran gewöhnt, wirklich alles bis auf die kleinste Zutat vorher bereit zu stellen und vorzubereiten ist das eigentliche Folgen der Rezepte nicht mehr so schwer. Trotzdem erfordern die Gerichte sehr viel Koordination und Übung, so daß sich Anfänger hiermit nicht wohl fühlen dürften. Gerade die im Wok nur kurz gebratenen Sachen bringen einen ganz schön ins Schwitzen…

Hat man den Bogen erst einmal raus, dann kann man richtig schlemmen! Absolut zu empfehlen, auch ohne Wok Set (bzw, kauft Euch ein Gscheites!). Meine absoluten Lieblingsrezepte hier raus sind übrigens das Huhn in Knoblauch-Essig-Sauce und die scharf gewürzten Gurken. Hier lohnt sich ein Kauf wirklich!

Wirsing, Sususi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s